Spiele für die Hundestunde von Maria Hense und Christina Sondermann

Inhalt

In diesem Buch geht es nicht darum zu lernen, wie Hunde miteinander spielen. Hier spielen Hundehaltende Lernspiele mit ihren Hunden und gegebenenfalls mit anderen Mensch-Hund Teams. Mit diesen interessanten, abwechslungsreichen Spielen können HundehalterInnen realitätsnah und unter steigender Ablenkung die üblicherweise gebrauchten Signale üben.

Die Spiele sind, wie der Titel schon sagt, eigentlich für das Training in der Hundeschule konzipiert. Man kann sie aber auch auf dem Spaziergang mit Gleichgesinnten oder auch alleine spielen.

Die Übungen werden über positive Verstärkung aufgebaut – so haben alle Beteiligten Spaß am Training.

Die Autorinnen leiten auch dazu an, Ruhe und Entspannung in die Trainingssituation einzubinden, damit die Hunde stressfrei und erfolgreich lernen können.

Zielgruppe

Alle HundetrainerInnen und Hundehaltende, deren Ziel ein alltagstauglicher Hund ist und die mit Spaß und Freude trainieren und Abwechslung in ihr Training bringen möchten.

Bewertung

5 Clicker

Ich möchte gerne sechs von fünf möglichen Clickern vergeben, aber ich darf ja nicht…

Sehr gut gefällt mir, dass die Hundehaltenden angeleitet werden, auf die Kommunikation des Hundes mit seinen Artgenossen zu achten. Es wird auch viel Wert darauf gelegt,  auf die Bedürfnisse der Hunde Rücksicht nehmen. So werden Hund und Mensch gemeinsam „alltagstauglich“.

Die Autorinnen

Maria Hense, Jahrgang 1968, erhielt 1993 ihre Approbation zur Tierärztin. Ihr schon während des Studiums ausgeprägtes Interesse an der Verhaltenslehre vertiefte sie durch Beobachtungen von Wölfen, Pudelwölfen und Hunden sowie in zahlreichen Fortbildungen über Ethologie, Haltung und Verhalten von Haustieren sowie Verhaltenstherapie.

Ihr Wissen setzt sie in der eigenen verhaltenstherapeutischen Praxis, in Form von Trainertätigkeiten auf Hundeplätzen und in Hundeschulen sowie durch Seminare und Vorträge in die Praxis um. Ihre Ziele: psychisch gesunde, alltagstaugliche Hunde, zufriedene Besitzer, artgerechte Beschäftigung des Hundes. Insbesondere die Arbeit mit sogenannten Problemhunden ist Maria Henses Spezialgebiet. Dabei setzt sie auf Problemlösungen, die Hund und Mensch nicht unter Druck setzen und ohne Zwangsmittel auskommen.

Maria Hense hält deutschlandweit und im angrenzenden Ausland Seminare für Hundebesitzer, Trainer und Verhaltenstherapeuten. Von ihr ist außerdem das Buch „Der hyperaktive Hund“.

Christina Sondermann befasst sich seit mehreren Jahren schwerpunktmäßig mit Beschäftigungsmöglichkeiten für Hunde. Sie engagiert sich für hundefreundliche, stressarme Trainingsmethoden und ein harmonisches Miteinander von Hunden und ihren Menschen: in Form des Internetprojektes SPASS-MIT-HUND, als Buchautorin (“Das große Spielebuch für Hunde”„Einfach schnüffeln – Nasenspiele für den Hundealltag“) sowie als Referentin und Organisatorin von Seminaren für Hundehalter und Hundetrainer.

Produktinfos

Spiele für die Hundestunde von Maria Hense und Christina Sondermann

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Cadmos; Auflage: 1., Aufl. (September 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3861277972
  • ISBN-13: 978-3861277972
  • Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 17,4 x 2 cm

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.