Trennungsangst beim Hund von James O’Heare

Inhalt

Aus dem Inhalt:

  • Trennungsangst verstehen
  • Trennungsangst diagnostizieren
  • Trennungsangst vermeiden
  • Trennungsangst behandeln

Zielgruppe

Betroffene HundehalterInnen, HundetrainerInnen

Bewertung

3 Clicker

Wie der Untertitel es schon sagt, ist es ein Arbeitsbuch. James O’Heare lässt seine Leser immer arbeiten. Insbesondere müssen sie zunächst immer selber denken. Wer unter „Arbeitsbuch“ versteht, dass gleich die Ärmel hochgekrempelt werden und es ans praktische Arbeiten geht, sieht sich getäuscht.

Erst gibt’s staubtrocken aufbereitete Theorie mit geballten Ladungen Fachbegriffen. Ich bin im Thema und fand es dennoch mühsam zu lesen.

Betroffene HundehalterInnen sollten besser zunächst zu „Lass mich nicht alleine“ von Nicole Wilde greifen.

Der Autor

Webseite von James O’Heare

Bücher des Autors

Das Aggressionsverhalten des Hundes: Ein Arbeitsbuch
Changing Problem Behavior: A Systematic & Comprehensive Approach to Behavior Change
Die Dominanztheorie bei Hunden: Eine wissenschaftliche Betrachtung
Empowerment Training: Training for Creativity, Persistence, Industriousness, Resilience & Behavioral Well-Being
Die Neuropsychologie des Hundes
Trennungsangst beim Hund

Produktinfos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.