Chakanyuka – Clickertraining and more

Clickertraining Mein Name ist Martina Schoppe. Ich wohne mit meinen Hunden Crispel Chakanyuka und Gandhi in Golmbach bei Holzminden. 2007 bin ich völlig vor die Hunde gegangen. Seitdem betreibe ich meine kleine Hundepension mit Familienanschluss. Seit 2008 biete ich Hundetraining an. Und weil mir das immer noch nicht genug “Hund” war, veranstalte ich seit 2010 Seminare, Vorträge und Workshops.

So kam dann auch der Name Chakanyuka – Clickertraining and more zustande.

[sG_imagesSolo id=1 autoScroll=false]

 

12 Gedanken zu „Chakanyuka – Clickertraining and more

  1. Hallo Frau Schoppe,
    wir wollen gerne am nächsten Samstag um 15Uhr kommen.
    Wo findet das Treffen statt?
    Liebe Grüße
    Ihre Familie Tietzel

  2. Hallo,

    für die erste Spielstunde – wahrscheinlich erstmal ausgibieges Kennenlernen – treffen wir uns Morgen, 15:00 Uhr am Sportplatz in Golmbach – da ist eine kleine Wiese im Schatten und ein Bach in direkter Nähe, sodass den Hunden hoffentlich nicht zu warm wird.
    Wetterbericht sagt „nur“ 25° voraus, aber Gewitter am Abend, sonst würde ich auch auf eine spätere Uhrzeit verschieben.
    Bevor wir die Hunde aus den Autos lassen, würde ich gerne eine kurze Vorstellungsrunde machen, in der jeder in bißchen von seinem Hund berichtet. Dann gehen wir angeleint mit genügend Abstand zu der schattigen Wiese, Und dann gucken wir mal, ob wir schon in der ersten Stunde zum Spielen kommen, oder wir lieber erstmal lockeres Begegnungstraining machen.

    Kosten: 15,00 €
    Dauer: ca 60 Minuten
    Ausrüstung: Belohnungsleckerchen/Spielzeug, Geschirr und eine längere Leine)

    1. Oh Hallo Frau Schoppe,
      Wir haben jeden Tag geguckt,ob Sie schon etwas zu einem Termin geschrieben haben,außer ausgerechnet gestern:-(
      Das tut uns sehr leid,denn wir wären soo gerne gekommen!!!
      Hoffentlich ist nächsten Samstag wieder eine Stunde!
      Bitte sagen Sie uns Bescheid!
      Liebe Grüße
      Ihre Familie Tietzel

  3. Hallo liebe Frau Schoppe,
    erinnern Sie sich noch an uns und unseren Wolfsspitz Leo?
    Letztes Jahr im Herbst,als er noch ein kleiner Welpe war, haben wir uns ein paar Male mit Ihnen und Ihren tollen Crispel getroffen.
    Nun ist unser Leo bald 1 Jahr alt.
    Wir haben, in erster Linie um ihm Sozialkontakte mit anderen Hunden zu ermöglichen, nun schon drei Hundeschulen in der Umgebung „getestet“, leider haben sie uns alle nicht wirklich gefallen.
    Immer mal wieder gucken wir uns Ihre wirklich schöne Seite an, ob vielleicht für unseren Leo etwas Tolles dabei ist- uns schwebt da eine Hundespielstunde vor!
    Es wäre soo super, wenn Sie auch so etwas anbieten würden!!!
    Mit lieben Grüßen
    und einen Pfotendruck von Leo
    Ihre Familie Tietzel

    1. Hallo liebe Familie Tietzel,

      na klar erinnere ich mich. Möchten Sie denn „nur spielen“? Oder darf auch was gelernt werden?

      Liebe Grüße
      Martina

      1. Hallo liebe Frau Schoppe!
        So schnell haben Sie geantwortet–aber gestern konnten wir Ihre Antwort noch nicht sehen!Da stand immer etwas von Freischaltung o so.,aber egal!
        Naja,Lernen ist natürlich nie verkehrt, aber eigentlich üben wir das für uns zuhause-
        Ja,die Möglichkeit, spielen zu können- natürlich trifft man ab u an jemanden beim Spazierengehen,aber meist sind diese Begegnungen ja nur sehr kurz-
        das ist es,was wir uns vorallem für Leo wünschen!!
        Aber es hört sich bißchen so an,als hätten Sie vielleicht schon eine Idee-
        das wäre zu schön!
        Liebe Grüße
        Ihre Familie Tietzel

        1. Hallo,
          ja, ich muss die Kommentare immer erst freischalten.
          Ich habe schon ein paar Ideen, und auch schon weitere Interessenten. Mit „Üben“ meine ich jetzt nicht solch Hundeschul-Übliches „Sitz, Platz, Bleib, Fuß“, sondern Sachen, die man auch im „wirklichen“ Leben in solchen situationen (Treffen mit anderen Hunden) gut gebrauchen kann – z. B. mal ein Abrufen aus dem Spiel, oder ein „reg dich wieder ein bißchen ab“. Damit das Spiel Spiel bleibt und nicht in eine Auseinandersetzung kippt.
          Ich hatte für die Stunde an Samstag Nachmittag oder Sonntag (Vormittag oder Nachmittag) gedacht – würde das denn passen?
          Liebe Grüße
          Martina

          1. Hallo liebe Frau Schoppe,
            das ist ja super!!!
            Samstagnachmittag ,ab 15 Uhr, würde uns gut passen!
            Wir finden Ihre Vorschläge, was man in der Gruppe üben sollte, wären auch für Leo im Augenblick sehr wichtig, weil er zur Zeit nur „Mädchen“ im Kopf hat :)!
            Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
            Mit lieben Grüßen
            Ihre Familie Tietzel
            Leo läßt auch schön grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.